- Freiheit verteidigen - Werte verbreiten - Deutschland voranbringen -

Startseite / Aktionen /

Aktionen

Zurück

Frühjahrsputz der JU Neuenhagens

Von Billy Six (JU-Vorsitzender) am 7.5.06

Sie kam, sie kämpfte und sie siegte: Die Schrubbtruppe der Neuenhagener Jungen Union. Das hört sich kolossal an, und das war es auch, was unser Generalsekretär Sebastian Krahnert und der Vorsitzende Billy Six da zustande gebracht haben – jedenfalls für den Anfang.

Am 29. April (einem Samstag) haben wir nämlich damit begonnen, die Friedhofsmauer in der Rudolf-Breitscheid-Allee vom Graffiti zu säubern. Das ging mit Spray und Wasser nur sehr mühsam, aber da unser Herr Rank (Chef vom Gemeindekirchenrat) noch so eine Paste mitbrachte, ging das alles noch viel schneller.

Auftragen, Spachteln, Schrubben und Abwaschen – ganze 6 Stunden lang, das reichte erst mal, um den auffälligsten Schmierfleck beseitigt zu haben.

Immerhin: 5 Meter Mauer sind jetzt sauber – von 200 Metern. So, wer hat jetzt Lust mitzumachen?

Wenn Ihr wüsstet, wie gut man sich dabei unterhalten kann (wenn einen nicht die Gasmaske gerade vor gefährlichen Dämpfen schützt) und wie man sich körperlich und geistig schult – dann hätten Euch der Regen und die niedrigen Temperaturen auch nichts ausgemacht.

Also: Das nächste Mal ist die Junge Union zahlreicher vertreten, und dann machen wir das, was der Strausberger Bürgermeister Hans Peter Thierfeld mir vorgeschlagen hat: Einen JU-Großeinsatz in der S-5-Region!

Und wenn das Euch nicht überzeugt, dann doch wohl das gute Zureden der netten Omas und Opas, die vorbeigekommen sind. Eine sagte zum Beispiel: „Denen, die das machen, sollte die Hand abfaulen...“

PS: Vielen Dank an den Inhaber der Firma „Texano“ in Hoppegarten, der unter erschwerten Bedingungen das Zeug zum Pfarrer Leu brachte, welcher auch mal mit dem Fahrrad vorbeischaute wie Herr Rank, mit dem ich die Planungen vorgenommen hatte, die mich auch zur Gemeindeverwaltung führten, welche aber keine Chemikalien besaß – dafür aber den Kontakt zu Herrn Richter von „Rot-Weiß Neuenhagen“, der wiederum die besagte Firma kannte. Etwas kompliziert, aber so war es nun mal!
Zuletzt aktualiesiert: 31.03.2009